Kick-off Pilot in Hannover-Linden zur Paketzustellung

Emissionsfreie, sichere, leise und zukunftsorientierte innerstädtische Logistik, so lautet das Ziel des deutschlandweit einmaligem Pilotprojekts Linden-Nord der Initiative Urbane Logistik Hannover. Der Auftakt wurde am gestrigen Vormittag von ca. 40 Teilnehmer*innen bei der Pressekonferenz begleitet. Allein 30.000 Pakete werden täglich in Hannover zugestellt und belasten Verkehr und Umwelt.

Diesen Herausforderungen stellt sich die Landeshauptstadt Hannover gemeinsam mit Deutsche Post, Hermes, UPS, DPD Deutschland, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Citipost. Neben dem Einsatz von elektrischen Lieferfahrzeugen sowie Lastfahrrädern in dem dicht besiedelten Stadtteil, werden Haltepunkte eingerichtet, die speziell für den Lieferverkehr reserviert sind (9-17 Uhr). Halten in zweiter Reihe, an Straßenecken oder auf Grünflachen sowie die Flächenproblematik zur Einrichtung von Micro-Hubs sollen damit für Zusteller zukünftig der Vergangenheit angehören.

Eine Belieferung, die in den nächsten zwölf Monaten getestet und wissenschaftlich von der Hochschule Hannover (Simulation mit AnyLogic), Leibniz Universität Hannover und Technische Universität Braunschweig begleitet wird. Danke an alle Projektpartner und das BMBF-Projekt USEfUL. Text: Jan Dünte, CvV; Fotos: Vanessa Hinrichs.

Beitrag im NDR dazu hier. Beitrag beim Deutschlandfunk dazu hier. Details bei den Seiten Hannover hier.

Mehr zur Inititative Urbane Logistik Hannover finden Sie hier. Artikel auf LinkedIn hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.